Logo
Aktionen Name Preis Zum Warenkorb Schließen

News

Die neue EU-Medizinprodukte-Verordnung (MDR) kommt

Bald ist sie abgelaufen, die dreijährige Übergangsfrist der neuen EU-Medizinprodukte-Verordnung. Bis Mai 2020 muss die neue MDR umgesetzt sein und viele Unternehmen der Branche sind beunruhigt von den noch ungeklärten Fragen zur praktischen Umsetzung der Verordnung.

Doch was genau ist diese neue EU-Medizinprodukte-Verordnung?
Eigentlich handelt es sich dabei sogar um zwei neue Verordnungen. Einmal um die „Verordnung (EU) 2017/745 des Europäischen Parlaments und des Rates über Medizinprodukte“ (kurz: MDR) und die „Verordnung (EU) 2017/746 des Europäischen Parlaments und des Rates über In-vitro-Diagnostika“ (kurz: IVDR). Die beide bereits im Mai 2017 veröffentlicht wurden und am 25. Mai 2017 in Kraft traten. Allerdings endet am 26. Mai 2020 die dreijährige Übergangsfrist und die Verordnungen lösen dann vollständig die bisherigen europäischen Richtlinien ab.

An diesem Tag werden die neuen Verordnungen in allen EU-Mitgliedsstaaten gültig sein! Was bedeutet, dass jeweils aktuelles nationales Recht aller EU-Mitgliedsstaaten bis dahin ggf. umfänglich angepasst werden muss gzw. musste. Gesetzgeber, Hersteller und Händler stehen nun vor erhebliche Herausforderungen, die es zu bis zum 26. Mai 2020 zu meistern gilt.
Sind Sie auch von der neuen MDR betroffen? Wir beraten Sie gerne. Nehmen Sie jetzt Kontakt mit uns auf.

Download: Medical MDR Factsheet


Mehr Infos zur neuen EU-Medizinprodukte-Verordnung finden Sie hier:
- Bundesgesundheitsministerium
- Tüv-Süd

Quellen: Bundesministerium für Gesundheit „Neue EU-Verordnungen“, abrufbar auf https://www.bundesgesundheitsministerium.de/themen/gesundheitswesen/medizinprodukte/neue-eu-verordnungen.html (Stand: 3. Juli 2019) / TÜV Süd AG „MDR: EU-Medizinprodukteverordnung“, abrufbar auf https://www.tuev-sued.de/produktpruefung/branchen/medizinprodukte/marktzulassung-und-zertifizierung/eu-marktzugang/mdr-eu-medizinprodukteverordnung (Stand: 3. Juli 2019)

 

Spendenaktion AED - ein trauriges Ereignis hilft jetzt Leben zu retten

Sie haben so etwas bestimmt schon einmal gehört. Auf dem Nachhauseweg bricht jemand plötzlich zusammen und stirbt. Ursache ist häufig ein plötzlicher Herztod. Solche schrecklichen Ereignisse passieren leider täglich. Damit man in Salzgitter-Beinum für den Fall der Fälle gerüstet ist, hat die Familie eines verstorbenen Feuerwehrkameraden nun einen HeartSine SAM 500P Defibrillator gespendet. Und damit der Defibrillator auch im Dunkeln gut gefunden wird, hängt er in einem frei zugänglichen, beleuchteten und beheizten Wandschrank der Marke Rotaid am Feuerwehrhaus. Am Abend des 10. Oktober 2019 durften wir einige Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr in der Anwendung des Defibrillator unterweisen. Wir freuen uns das Salzgitter-Beinum ab sofort auch zu den herzsicheren Orten Deutschlands zählt und hoffen, dass diesem Beispiel noch viele weitere Städte folgen - für eine herzsichere Umgebung, in jedem Bereich Ihres Lebens.

 

HEARTSAFE Initiative

Leben retten ist einfacher als man denkt - so lautet das Motto der HEARTSAFE Initiative (powered by Medical Industrie). Der „plötzliche Herztod“ Todesursache Nr. 1 in Deutschland. 34 % der Betroffenen sind unter 65 Jahre alt und oftmals tritt er ohne vorherige Anzeichen einer Herzerkrankung auf. Doch dieses „elektrische“ Herzproblem kann mittels moderner Medizintechnik kombiniert mit gut geschulten Menschen, die wissen, was im Notfall zu tun ist gestoppt werden. Dafür kämpft die HEARTSAFE Initiative. Ziel ist eine herzsichere Umgebung, in jedem Bereich des Lebens, damit mehr Leben geschützt und gerettet werden. Mehr Infos unter: www.heart-safe.de

 

Wir haben es geschafft!

Medical Industrie wurde in das amtliche Verzeichnis präqualifizierter Unternehmen eingetragen. Bei der Präqualifizierungsdatenbank (kurz AVPQ) handelt es sich um eine internetgestützte Datenbank, in der allgemeine Unternehmensdaten und Nachweisunterlagen hinterlegt sind. Allgemein zugänglich sind dabei die Daten des Unternehmens einschließlich der Leistungsbereiche. So können wir unseren öffentlichen Auftraggebern eine noch höhere Rechtssicherheit bieten. Mehr Infos finde Sie hier

 

Medical goes Social

Neben unserem Onlineshop sind wir auf den Social Media-Kanal facebook für Sie aktiv. Wir teilen Angebote, Informationen, Videos und Bilder rund um unser Unternehmen und die Welt der Erste Hilfe, Betriebshygiene, Arbeitsmedizin und Arbeitsschutz. Gerne stehen wir auch für Fragen zur Verfügung. Folgen Sie uns auf facebook

 

defiworld powered by Medical Industrie

Das Thema Frühdefibrillation liegt uns besonders am Herzen und weil es dazu so viel zu sagen gibt haben wir die Marke defiworld ins Leben gerufen. Passend dazu ist unser AED-Sepzialshop www.defiworld.de nun online. Hier finden Sie aber nicht nur unsere gesamte Produktrange zum Thema AED, Training und Herz-Lungen-Wiederbelegbung sondern auch umfassendes Infomaterial zu allen Themen rund um Defibrillatoren und dem plötzlichen Herzstillstand. Besuchen Sie jetzt www.defiworld.de

 

Herzsicherer Sport – Medical auf dem Sporttag inklusiv

Am 15. Juni 2019 fand in der Jahnkampfbahn im Stadtpark (Hamburg) der Sporttag inklusiv statt. Ein großes Freizeitsportfest für Sportler mit und ohne Behinderung. Von von 14 bis 18 Uhr konnten sich Sport-Interessierte dort an verschiedenen Sportstationen messen.

Bereits zum 5. Mal richteten der Hamburger Sportbund, der Hamburger Leichtathletik Verband und der Behinderten- und Rehabilitations-Sportverband Hamburg das Sportfest gemeinsam aus, dass sich jedes Jahr über immer größeren Zuspruch und Besucherzahlen freut.

Auch wir durften Teil dieses besonderen Events sein.
Gemeinsam mit dem Team der Herzretter-Initiative "Ich kann Leben retten!" konnten wir die Besucher über Themen, wie z.B. körperliche Aktivität als Auslöser für den plötzlichen Herzstillstand informieren. Unter Anleitung unseres AED-Spezialisten Marcel Guth durften sogar Wiederbelebungsmaßnahmen unter Anwendung eines Defibrillators (AED) trainiert werden. Unser berühmtester "Schüler" an diesem Tag, war Hamburgs Innen- und Sportsenator Andy Grote.

Wir hatten einen spannenden, sportlichen Tag in Hamburg und freuen uns einen weiteren Schritt in Richtung "herzsichere" Umgebung getan zu haben.

Zeitungsartikel [PDF] - Hamburger Abendblatt, 15.06.2019
Zeitungsartikel [PDF] - Hamburger Abendblatt, 17.06.2019

 

AED Sales Champions – HALL OF FAME! 

In Anerkennung unseres herausragenden Wachstums im Marktsegment Workplace & Community, wurde Medical Industrie GmbH & Co KG in die Stryker „AED Sales Champions – HALL OF FAME“ aufgenommen. Am 13. Mai 2019 wurde uns der Award von Dennis Utecht, Stryker GmbH in Mettmann übergeben. Diese Auszeichnung, wie auch die Nominierung als „EMEA - Distributor of the Year“, ist der Lohn für unsere tägliche Arbeit. Wir haben uns sehr darüber gefreut und danken an dieser Stelle unseren Kunden und dem gesamten MEDICAL-Team. Sie alle haben maßgeblich zu diesem Erfolg beigetragen.

 

Wir sind umgezogen! 

Nach vielen Monaten der Planung, der Organisation und Fertigstellung haben wir Mitte 2018 unser neues Firmengebäude, in der Marie-Curie-Straße 16 · 40822 Mettmann bezogen.